Assign modules on offcanvas module position to make them visible in the sidebar.

Sepcial Promotion

Akne mit natürlichen Mitteln behandeln

Arganoel bei AkneNeben der Anwendung von Arganöl bei älterer Haut und Hauterkrankungen wie Neurodermitis oder Schuppenflechte, kann eine Akne-Behandlung mit Arganöl ebenso sinnvoll sein.1

 

Arganöl bei Akne – Inhaltsstoffe und innerliche Wirkweise

Das menschliche Immunsystem wird von Hormonen gesteuert. Sind die körpereigenen Hormone im Ungleichgewicht, reagiert der Körper darauf. Nicht selten zeigen sich diese Reaktionen im Hautbild. Akne ist eine typische Folge einer Überreaktion des menschlichen Immunsystems auf ein hormonelles Ungleichgewicht und somit auch auf ein instabiles Immunsystem. Um die Ursache der Akne und nicht nur deren Symptome zu behandeln, muss das Immunsystem gestärkt werden. „Ideal dafür geeignet ist Arganöl, da es hochwirksame Antioxidantien enthält, die zusammen mit Phenolen harmonisierend und stärkend auf die Immunzellen wirken und durch die enthaltenen Schottenole und Spinosterole darüber hinaus den Hormonhaushalt ausgleichen.“2*

Die übermäßige Talgproduktion, welche Mitesser und Pickel bei Akne verursacht, wird durch die Ausschüttung von Sexualhormonen ausgelöst. Durch die regelmäßige innerliche Einnahme von Arganöl kann das hormonelle Gleichgewicht auf natürliche Weise wieder hergestellt und das Immunsystem gestärkt werden.3 Hierdurch wird die Ursache der Akne behandelt und somit auch die sichtbaren Symptome in Form von Pickeln und Entzündungen auf der Haut reduziert.

 

Arganöl bei Akne – Äußerliche Anwendung

Arganöl kann bei Akne neben der innerlichen Einnahme als Nahrungsergänzungsmittel auch äußerlich angewendet werden. Eine Gesichtsmaske mit Arganöl kann bei Akne Linderung verschaffen und die durch Talg verstopften Poren reinigen. Aber auch das direkte Auftragen des reinen Arganöls auf betroffene Hautpartien kann zu einer Abschwächung der Akne-Symptome verhelfen.* Hier kommt die desinfizierende und bakterizide Eigenschaft von Arganöl zum Einsatz.4*

Zudem versorgt Arganöl die Akne-belastete Haut mit Feuchtigkeit, wodurch die Anfälligkeit der Haut bezüglich der unschönen Pickelbildung reduziert wird.

 

Anleitung: Gesichtsmaske mit Arganöl gegen Akne

Um eine Gesichtsmaske mit dem hochwertigen Pflanzenöl gegen Pickel, Rötungen und Entzündungen zu machen, brauchen Sie:

  •     4 EL Heilerde für die äußerliche Anwendung
  •     1 EL natives und kaltgepresstes Arganöl
  •     1 TL Tomatensaft


Aus der Heilerde, dem Öl und dem Tomatensaft stellen Sie eine streichfähige Paste her. Falls Ihre Paste zu fest sein sollte, können Sie gerne noch etwas Wasser hinzugeben. Nachdem Sie Ihre Maske angerührt haben, geben Sie diese auf Ihr Gesicht auf und lassen sie für 15-20 Minuten einwirken. Nach der Einwirkzeit spülen Sie die Maske mit lauwarmem Wasser ab. Achtung: Bitte nicht zu viel rubbeln und reiben, da durch die getrocknete Heilerde sonst ein zu starker Peelingeffekt entstehen würde, der die bereits angegriffene Haut noch zusätzlich belasten könnte.

Nachdem Sie Ihr Gesicht gewaschen haben, können Sie übriges Öl mit einem weichen Tuch etwas abtragen und den Rest in kreisenden Bewegungen sanft in die Gesichtshaut einmassieren. Durch die antibakterielle Wirkweise von Arganöl können Sie so zusätzlich einen Pflegeeffekt erzielen.*

Die Maske lässt sich übrigens auch auf Rücken und Dekolleté anwenden, falls diese Körperstellen ebenfalls von der Akne betroffen sein sollten.

 

* Die Wirkung des beschriebenen Pflanzenöls ist wie viele Anwendungen in der traditionellen Pflanzenheilkunde noch nicht ausreichend wissenschaftlich belegt.

 

Literaturhinweise:

1 Doz. Mag. pharm. DDr. Sabine Krist: Lexikon der pflanzlichen Fette und Öle. Wien 2013, 2. Auflage, S. 86.
2 Dr. Peter Schleicher: Die heilende Wirkung des marokkanischen Goldes Argan-Öl. München 2013, S. 49.
3 Dr. Peter Schleicher: Die heilende Wirkung des marokkanischen Goldes Argan-Öl. München 2013, S. 49.
4 Dr. Peter Schleicher: Die heilende Wirkung des marokkanischen Goldes Argan-Öl. München 2013, S. 14.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok