Assign modules on offcanvas module position to make them visible in the sidebar.

Sepcial Promotion

BeautyGesundheitkochen  Euro ZeichenEuro Zeichen

Kokosöl – Gesundes Öl der Kokosnuss

KokosnussoelKokosöl, auch bekannt unter der Bezeichnung Kokosnussfett, Copra oil (engl.) und oleum cocos (bot.) wird aus dem Fleisch der Kokosnuss, dem sogenannten Copra, gewonnen. Da die Kokosnusspalme am besten in Ländern mit einem gleichmäßig warmen Klima wächst, sind Vorreiter in der Kokosnussproduktion Länder wie Indonesien, Indien, die Philippinen und Sri Lanka.1

Das Copra der Kokosnuss wird für die Gewinnung des Kokosöls getrocknet, gepresst oder zentrifugiert und auf diese Weise das kostbare Pflanzenöl gewonnen. Kokosöl ist gekühlt 1-2 Jahre lang haltbar.

Da Kokosöl unter einer Temperatur von 23 Grad eine feste Konsistenz hat, wird es gelegentlich auch als Kokosfett bezeichnet.

Dank seiner kostbaren Eigenschaften* wird das tropische Pflanzenöl auch im europäischen Raum immer beliebter. Kokosöl ist eine prima Ergänzung in der Küche, wird aber auch im kosmetischen Bereich gerne angewendet.

 

Kokosöl in der Küche

Wer mit Kokosöl kocht, tut seiner Gesundheit etwas Gutes. Das liegt vor allem am hohen Anteil der Laurinsäure, welche im Fett der Kokosnuss enthalten ist. Diese kann dabei helfen, überhöhte Cholesterinwerte und auch hohen Blutdruck zu senken.2* Die dem Kokosöl nachgesagte Blutzucker stabilisierende Wirkung macht es sogar für Diabetiker verträglich.*

Vor allem für asiatische Gerichte ist die Verwendung von Kokosöl perfekt. Auch bei vielen Kuchen- und Keksrezepten kann es anstelle von Butter verwendet werden. Wichtig für den Einsatz von Ölen und Fetten in der Küche ist der sogenannte Rauchpunkt, also die Temperatur, bei der Fett anfängt zu qualmen. Tut Fett dies, entwickeln sich Giftstoffe. Da der Rauchpunkt von Kokosfett bei 185- 205 Grad liegt, muss man sich darüber jedoch keine Sorgen machen. Im Gegensatz zu kaltgepresstem Olivenöl oder auch Wallnussöl, welches man nie zu stark erhitzen sollte, ist Kokosfett hervorragend dazu geeignet, Lebensmittel scharf anzubraten.

 

Kokosöl für die Schönheit

Auch als Pflegeprodukt erfreut sich Kokosöl immer größerer Beliebtheit – ob als reines Kokosfett, Badezusatz oder Massageöl gegen Zellulitis. Auch als Deo leistet Kokosöl treue Dienste, wenn man es mit handelsüblichem Haushaltsnatron kombiniert. Nach dem Rasieren liefert das Fett der Kokosnuss die nötige Feuchtigkeit und soll zudem antibakteriell wirken, sodass die Haut vor Entzündungen und Reizungen geschützt wird. Zudem hat Kokosöl eine feuchtigkeitsspendende Wirkung und einen kühlenden Effekt auf der Haut.3

 

Neben der Hautpflege kann man Kokosöl auch für die Haarpflege verwenden. Es ist reich an Eisen, Vitamin E und Vitamin K und soll sprödes und trockenes Haar wieder weich und glänzend machen. Ihm wird zudem nachgesagt, Schuppen reduzieren zu können, und Kokosöl wird zudem bei der Behandlung von Haarausfall eingesetzt. *4

 

Kokosöl und Gesundheit

Kokosöl enthält mittelkettigen Fettsäuren wie die Laurinsäure, die im Kampf gegen viele Krankheiten helfen sollen. Laurinsäure hat die Fähigkeit, Zellwände von Viren und Bakterien zu zerstören und soll es so schaffen, Krankheitserreger zu bekämpfen und gesunde Zellen zu schützen.5

Hinweis: Möchten Sie pflanzliche Öle zu gesundheitlichen Zwecken und begleitenden Therapiemaßnahmen einsetzen, sollten Sie hierzu stets Ihren behandelnden Arzt befragen, ehe Sie zu den pflanzlichen Erzeugnissen zur gesundheitlichen Anwendung greifen.

 

* Die Wirkung des beschriebenen Pflanzenöls ist wie viele Anwendungen in der traditionellen Pflanzenheilkunde noch nicht ausreichend wissenschaftlich belegt.

 

Literaturhinweise:

1 Doz. Mag. pharm. DDr. Sabine Krist: Lexikon der pflanzlichen Fette und Öle. Wien 2013, 2. Auflage, S. 357.
2Peter Königs: Kokosfett. Ideal für Genuss, Gesundheit und Gewicht, Kirchzarten 2007, S. 47 ff.
3Doz. Mag. pharm. DDr. Sabine Krist: Lexikon der pflanzlichen Fette und Öle. Wien 2013, 2. Auflage, S. 362.
4 www.kokosöl-kenner.de
5Alaza, Detlev: Öle und Fette.Warum Kokosöl für unsere Ernährung so wichtig ist, E-Book. undBrosius, Günther: Kokosöl. Natürliches Mittel für Hautprobleme, Übergewicht, gesundes Haar und optimale Gesundheit, E-Book.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok